>>> Zurück zur Startseite


























Reisebeschreibung




> > > Klicken Sie hier um die Fotogalerie Marokko zu sehen < < <


1. Tag:
Morgens ausführliche Info-Sitzung, nachher in Tarifa letzte Einkäufe im Supermarkt.

2. Tag :
Wir fahren früh morgens zusammen nach Algeciras und schiffen uns ein. Nach ca. 45 Min. Ankunft in Ceuta. Auf einem grossen Parkplatz kurz vor der Grenze machen wir eine letzte Zoll-Besprechung. Nach dem Zoll fahren wir zusammen auf unseren ersten Camping-Platz in Martil. Nachmittags zusammen ins Dorf ( 5 Min. zu Fuss ) , wir geniessen unseren ersten " Whisky-Marocain" (Minztee ), offeriert durch die Reiseleitung, und erleben die ersten Eindrücke marokkanischer Lebensart !

3. Tag:
Heute nur eine kürzere Strecke, unsere nächste Nacht ist in Chefchouen, wir besichtigen am Nachmittag zusammen das wunderschöne Dorfzentrum im spanischen Stil.

4. Tag :
Gemäss unserem Roadbook fahren wir heute entlang des Riff- Gebirges auf unser nächstes Camping in Fés.

5. Tag:
Wir bleiben heute in Fés, machen eine Stadtbesichtigung mit offiziellem, deutsch-sprechendem Führer, geniessen die ( für Marokko ) feudalen Duschen, faulenzen und gehen vielleicht abends noch auf ein Bier in die Camping-Bar.
6. Tag:
Heute geht`s von Fés durch Zedernwälder und sehr schöne Gebirgslandschaften nach Zeida, wo uns eine eher kühle Nacht ( 1300m ü.M. ) bevorsteht.

7. Tag:
Wir fahren bis Midelt, ab dort individuell weiter zu den Blauen Quellen von Meski, einer Palmenoase mit Quellwasserpool. Eventuell macht unser Freund Mouloud Musik für uns ( wenn er gut drauf ist und Lust dazu hat ) .

8. Tag:
Wir bleiben heute in Meski, wer Lust hat, besichtigt zu Fuss eine Kasbah-Ruine in der Nähe oder hängt nach dem Schwimmen faul am Pool rum.

9. Tag:
Wir besuchen die grössten zusammenhängenden Dünenlandschaften Marokkos, das " Erg-Chebbi ". Dazu fahren wir von Meski bis an die Wüste, ab da ca. 6 km Konvoi auf Sandpiste auf unseren heutigen Camping-Platz. Hier besteht die Möglichkeit zu einem Kamelausritt auf die Dünen, auch das Restaurant ist sehr empfehlenswert! Nach dem Lagerfeuer geniessen wir nachts die absolute Ruhe und die Nähe des Sternenhimmels.

10. Tag:
Wir fahren zusammen wieder raus aus der Wüste. Unser nächstes Ziel laut heutigem Roadbook ist die Todrahschlucht, wo wir vor einem Hotel am Fluss ("Les Roches", Essen auch hier empfehlenswert) übernachten können. Die letzten 14 km bis zum Eingang der Schlucht geniessen Sie eine traumhafte Aussicht ins Tal.

11. Tag:
Wir fahren heute zum Camping nach Quazazarte, einer touristisch gut entwickelten Kleinstadt. Im Super-Markt ergänzen wir unsere Vorräte oder schlendern durch den nahe liegenden Souk ( Markt).

12. Tag:
Von Quazazarte geht's weiter über den Tizi-n-Tinififft durch das Draa-Tal nach Zagora, wo wir auf einem weiteren wunderschönen Oasencamping übernachten. Hier Kamelritte bis an die Sahara möglich, neu haben wir hier auch einen Quad-Ausflug im Angebot.

13. Tag:
Heute wieder mal ein Freitag, um die Eindrücke der letzten Tage verarbeiten zu können.

14. Tag:
Durch das Draa-Tal zurück nach Quarzazate, wir bleiben nochmals eine Nacht auf dem uns schon bekannten Camping.

15. Tag:
Wer Lust hat, besichtigt heute zuerst die Kasbah von Ait Ben Haddou (26 km ab Quarzazate), über den Tizi-n-Tischka fahren wir dann auf den Camping in der Nähe von Marrakech.

16. Tag:
Wir bleiben in Marrakech, fahren am späteren Nachmittag zusammen (Fahrgemeinschaft oder Taxi) in die Innenstadt und besuchen den "Platz der Geköpften" (Djamma el Fna), essen bei einer Garküche und lassen uns von Gauklern, Zauberern und Märchenerzählern faszinieren.

17. Tag:
Auch heute bleiben wir noch auf dem Camping in Marrakech, lassen uns von der Sonne verwöhnen oder unternehmen am Nachmittag einen weiteren Ausflug in die Innerstadt und besuchen dort den "Jardin Majorelle", einen kleinen, aber faszinierenden Stadtpark.

18. Tag:
Wir fahren Richtung Agadir über den Tizi-n-Test und übernachten auf der Passhöhe ( 2093m. ü. M. ) auf dem dortigen Mini-Camping. Traumhafte Aussicht ins Sous-Tal , Schneefall möglich !

19. Tag:
Weiter geht's in den Süden nach Tafraoute, einem religiösen Zentrum dieser Gegend. Abends Lagerfeuer unter Palmen. Der Camping liegt in Dorfnähe. Wir erkunden am…

20. Tag:
…das besondere Ambiente der umliegenden Felsformationen (mit 4x4 Taxi) oder geniessen das Dorfleben.

21. Tag:
Weiterfahrt nach Agadir, wir übernachten das letzte mal zusammen auf einem grossen Campingplatz ein paar km ausserhalb der Stadt. Heute ist der offiziell letzte Tourtag, wir machen uns langsam auf den Heimweg nach Spanien (Je nach Wunsch individuell oder wieder gemeinsam mit uns, inkl. Grenze und Fähre, rechnen Sie 2 Tage entlang der Küste via Rabat-Casablanca, teilweise Maut-Autobahn), selbstverständlich erklären wir Ihnen an unserer letzten Fahrerbesprechung genau die Zollabwicklung und versorgen Sie auch hier wieder mit den nötigen Unterlagen.

Nie war Marokko mit dem Wohnmobil einfacher zu bereisen als heute! Also nicht träumen, sondern mitkommen!




> > > Klicken Sie hier um die Fotogalerie Marokko zu sehen < < <


      © layout and design by aureo / content by blue-camel-tours and www.tw-soft.ch